Thermikwettbewerb 2020

Schon fast als „Herbstmeisterschaft“ könnte man den am 20.09.2020 ausgetragenen Seglerwettbewerb bezeichnen. Immer wieder wurde der Termin aus den verschiedensten Gründen nach hinten verschoben. Am Sonntag war es dann aber endlich wieder soweit. 7 Teilnehmer kämpften bei spätsommerlichem Wetter, aber nicht ganz einfachen thermischen Bedingungen, um den stets heiß begehrten Titel. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurden diesmal 5 x 15 min. anstatt wie bisher 3 x 30 min. geflogen.

Nach 5 Durchgängen konnte am Ende Ludger K. den Sieg für sich verbuchen.

Schön war, daß auch zahlreiche nichtteilnehmende Mitglieder den Wettbewerb verfolgten. So konnte man im Anschlus des Wettbewerbs den Tag bei einem kühlen Getränk und einer leckeren Bratwurst gemeinsam ausklingen lassen. Natürlich mit Abstand 😉

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Helfer und Spender!

Die Ergebnisse im Detail:

  1. 45:38 Ludger K.
  2. 36:07 Charly P.
  3. 32:31 Walter F.
  4. 31:21 Klemens H.
  5. 27:13 Hubert H.
  6. 24:28 Gerd Sch.
  7. 20:25 Martin R.

Besuch bei Freunden…

Im vergangenen Juli haben sich Charly, Ludger M. und Ludger K. auf den Weg zum Flugplatz des MFC Immelmann in Hamm gemacht. Grund war die Besichtigung eines tollen Projekts der Brüder Jürgen und Dieter Ide. Beide konstruieren und bauen schon über mehrere Jahre an einem Wright-Flyer 3. Dieses nun fertiggestellte Modell hat eine Spannweite von 3,6 m bei einem Gewicht von nur ca. 12 kg. Angetrieben wird es über zwei zentral angebrachte E-Motoren welche ihre Kraft über eine ausgefeilte Konstuktion über Riemen an die beiden Luftschrauben weitergeben. Ein wirklich beeindruckendes Modell, welches es so wohl kein zweites Mal zu sehen gibt. Allein für den Transport wird schon ein VW-Bulli und ein zusätzlicher PKW für die „Kleinteile“ benötigt. Nicht nur das Modell selbst, sondern auch dessen Flugeigenschaften waren absolut begeisternd! Ebenfalls interressant war der Vergleich mit dem mitgebrachten Wright-Flyer 3 von Ludger K. Dieser ist zwar auch vollkommen scale, hat aber lediglich eine Spannweite von 1m und ein Gewicht von 200 g und fühlt sich eigentlich in der Halle deutlich wohler. Wie immer sagen Bilder mehr als tausend Worte…

Vielen Dank an Charly P. für die tollen Fotos!